Antje Schrupp und die Kinderüberraschung

26 Sep

Antje Schrupp ist eine der klügsten Frauen im deutschsprachigen Internet, würde ich einfach mal behaupten. Ihr Blog ist scharfsinnig, abwechslungsreich, eindrücklich und einfach klasse.

Über einen Artikel von ihr habe ich mich ganz besonders gefreut: es ging um das neue Mädchen-Überraschungsei.

Sie hat völlig Recht, wenn sie sagt, dass das eigentliche Drama dabei die Charakterisierung von Männlichkeit ist, nicht die der Weiblichkeit. Denn alles, was für Mädchen ist, ist gleich markiert, nicht mehr neutral, nicht mehr für “echte” Jungs zu gebrauchen. Das ist das alte Spiel, dass es kein Problem ist, ausrangierte Klamotten kleiner Jungs an die kleine Schwester zu vererben. Aber den Petticoat und die Hello-Kittie-Spaghetti-Shirts einfach an den kleinen Bruder weitergeben? Auf die Idee kämen wahrscheinlich die Allerwenigsten.

Schade eigentlich für die Jungs, die wirklich von kleinsten Kindesbeinen an lernen, dass es Sachen gibt, die nicht für sie bestimmt sind, die verboten sind und nicht akzeptabel.

Später verlangen wir dann Toleranz, Mitgefühl und Gleichberechtigung für eine “Frauen-Welt”, die von Anfang an ziemlich hermetisch abgeriegelt war.

 

 

Eine Antwort zu “Antje Schrupp und die Kinderüberraschung”

  1. aufZehenspitzen 26. September 2012 um 11:10 #

    ich sehe das als endergebnis auch so, aber grundübel ist doch eine gesellschaft, in der das stereotyp weibliche weniger gut bewertet wird, als das stereotyp männliche – insofern geht es bei dem rosa ei sehr wohl auch um die charakterisierung von weiblichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: