Frauen und die Frauen-Quote

18 Nov

Mit Frauen über Frauen-Quoten zu sprechen, ist eine echte Offenbarung.

Die Frauen mit guten Positionen lehnen sie ab, weil sie sonst sich und ihre Stellung entwertet sehen. Die Frauen ohne gute Position, aber mit Ambitionen, lehnen sie ab, weil sie dann nicht wegen ihrer Kompetenz, sondern ihres Geschlechtes befördert würden. Die Frauen ohne gute Position und ohne Ambitionen, lehnen sie ab, weil das Frauen über Gebühr bevorzugt und gegen die Gleichberechtigung ist.

Ein echtes Dilemma!

Dabei würden  doch endlich einmal ein paar Frauen in spannenden Positionen zusammentreffen, können sich zusammenrotten, konspirativ werden, old girls´ clubs gründen, nach der Vorstandsjahresfeier einen saufen gehen oder sich gegenseitig Tampons ausleihen.

Wie viele Leute gelangen über Vitamin B zu ihren Jobs? Was ist an dem Vitamin F so falsch? Ist es der Umstand, dass dann Macht auch auf viele weibliche Schultern verteilt würde und der Exotinnenstatus flöten geht?

Wann pfeifen wir Frauen endlich auf den Exotinnenstatus?

Advertisements

Eine Antwort to “Frauen und die Frauen-Quote”

  1. Klü 18. November 2010 um 18:13 #

    Mir gefällt besonders das „innen“, das du so liebevoll dem Exotenstatus anoperiert hast… nicht nur weltlich gut beobachtet, sondern auch sprachlich fein beschrieben :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: