Den Respekt bewahren

6 Mai

Mist. Es passiert mir selbst. Und ich kann mich dafür echt nicht leiden.

Es geht mir selbst manchmal so, dass ich müde manche Frauen belächle. Es fällt mir schwer, so manchen Schlag Frau ernst zu nehmen. „Ihr tut einfach das Falsche!“ denke ich dann fast mitleidig und/oder wütend und/oder trotzig.

Ich bin also selbst Feindin für viele Frauen und schüttle meinen Kopf über Lebensentwürfe, die mir falsch erscheinen. Sie widersprechen meinem Wunsch, dass jede Frau nach echter Selbstverwirklichung streben muss ohne falsche Rücksicht auf Verluste. Aber eigentlich postuliere ich damit ja auch eine Norm, wie Selbstverwirklichung denn bitte zu funktionieren hat.

Ich möchte den Respekt bewahren. Ich will nicht Lebensentwürfe kritisieren, die für andere erstrebenswert sind, auch wenn ich nicht verstehen kann, woher sie kommen.

Trotzdem kann ich mir die Wut oft nicht verkneifen, darum verzeiht, wenn ich weiterblogge und weiterlästere und mich weiter weigere, so manche Unreflektiertheit zu akzeptieren. Irgendwo muss sie einfach manchmal hin, diese Wut. Naja, vielleicht nenne ich sie nur Wut, und es ist in Wirklichkeit etwas Anderes. Manchmal bestimmt eher ein Selbstlegitimationsproblem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: