(Hirn-)Futter für die Mutter

13 Sep

Ich bin mal wieder fündig geworden.

Der Blog fuckermothers.wordpress.com verspricht, sich über feministische Perspektiven auf Mutterschaft Gedanken zu machen. Ich habe mal ein Bisschen reingelesen und fand es teilweise ganz spannend.

Etwas Futter für die eingerostete Rübe, sozusagen.

Mehr als der Blog treibt mich um, was meine feministische Perpektive auf Mutterschaft sein könnte. Darüber werde ich nachdenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: